30. Juni 2017

REICHLICH SOMMERURLAUB VOR DER TÜR!

 
Hier in Wien ist ab heute Schluss. Schluss mit Schule, Schluss mit Kindergarten. Alles zu für die nächsten 9 (NEUN, NÜÜN!!!) Wochen. Neun Wochen Sommerurlaub für die Kinder.

Die Kinder: OH YEAH!!!
Die Mamas so bissl: OJE...

Wie macht man das? Neun Wochen Sommerpause? Klar, die Kinder halten das aus, ich hätte als Kind tausend Jahre Sommerferien haben können. Aber als Mama bekomme ich im Hinblick auf die nächsten zwei Monate auch ein klein bisschen Hitzewallung. 
Letzten Sommer war Wien ausgestorben. Unsere Strasse war leer und die Kindergartenfreunde in aller Welt. Wir waren die ersten Wochen am Meer, dann da. Nur wir hier in unserem Garten. Zig mal im Zoo, im Kinderbad, was werkelnd, gärtnernd, fahrradfahrend, backend, spielend. Und das war sehr schön und innig und wichtig. Aber irgendwann war dann einfach gut und es hätte dringend andere Kinder gebraucht, um wieder richtig spassig zu werden. 


Eine Mama zum Spielen ist super, aber die kann sich so viel Mühe geben wie sie will, sie wird es nimmer schaffen, diese Energie zu zaubern, die entsteht, wenn eben Kinder miteinander spielen. 
Und das ist genau richtig so.

Es gibt in Wien diverse Sommercamps und Veranstaltungen für Kinder (gut für die Veranstalter!). Meine Kinder sind leider nicht campkompatibel. Die Kleine ist noch zu klein, der Grosse geht nirgendwo hin, wo er nicht restlos alle kennt und weiss, wie wer tickt. Das heisst: WIR BRÄUCHTEN DANN MAL EINEN PLAN! 

Ich werde was aushecken und vielleicht ergibt sich hie und da mal was, über das es sich zu schreiben lohnt. Sicher ist, dass es hier auf dem Blog der Lieblingsbande bissl ruhiger werden wird. Weil ich, statt zu schreiben, im Kinderbad schwimmen, durch den Zoo schlendern, am kühlen Bach sitzen, durch die Wälder streifen und in den Eisdielen sitzen werde. Neun Wochen lang. Klingt voll traumhaft, oder?

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© lieblingsbande
Maira Gall