12. Mai 2017

SCHOKOSCHOCK

  
Ich werfe heute gerne mal ein Geheimrezept in die Runde. Einfach so und weil Sonntag eh Kuchentag UND Muttertag ist und die Mamas eventuell einen Wochenend-Kuchenwunsch frei haben? Unser allseits geliebter Schoggikuchen kommt ganz ohne Mehl daher, ist glutenfrei und schokoladig und deshalb so "gesund" für die Seele, ein Fest für die Geschmacksknospen, und Nervennahrung vom Feinsten. Denn, wie schon meine Grossmutter zu sagen pflegte: Schokolade müssen sie einem geben... 

70 g weiche Butter
80 g Rohrzucker
130 g dunkle Schokolade (glutenfrei und von guter Qualität!)
5 Eier (getrennt)
130 g geriebene Mandeln
1 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
30 g Rohrzucker


Die Schokolade in kleine Stücke brechen und langsam im Wasserbad schmelzen.
Derweil Butter und Zucker zu einer hellen Masse rühren.
Eigelb dazugeben, kurz weiterrühren.
Geriebene Mandeln, das Backpulver und den Vanillezucker zugeben und nochmals gründlich rühren.
Eiweiss mit 30 g Zucker leicht aufschlagen und vorsichtig unter die Teigmasse geben.
Erst dann die geschmolzene, lauwarme Schokolade vorsichtig unterziehen.
Den Kuchenteig in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form giessen und, im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, ca. 50 Minuten backen.

Der Kuchen schmeck vorzüglich und würde theoretisch, nach einem Tag im Kühlschrank, noch köstlicher schmecken... Praktisch ist er aber eben am Tag 1 schon aufgegessen... Tja, niammi. 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© lieblingsbande
Maira Gall