21. Januar 2017

NASCHBAUM FÜR DIE VÖGEL

  
Ich mag es sehr, dem Buntspecht auf dem alten Nussbaum in unserem Garten zuzusehen, die Meisen zu beobachten und dem süssen Rotkehlchen zuzuschauen. Die Vögel und Eichhörnchen im Garten bereichern unseren Stadt-Alltag und wir freuen uns immer über ihren Besuch. Und weil bei uns Eiszeit ist und die Temperatur seit ein paar Tagen unter Null liegt, haben wir für unsere liebe Vogelschar einen Naschbaum gezaubert.


Die Kinder haben mit Eifer und viel Freude Äpfel mit Sonnenblumenkernen gespickt, Pflanzenfett geschmolzen und Kerne beigemischt. Einen Teil der Kerne-Fett-Mischung haben wir in Wallnusschalenhälften gefüllt, den Rest in grosse Keksformen gegossen. Während des Befüllens der Nussschalen und Keksformen haben wir gleich noch Schnüre mit eingeschmolzen, damit die ganzen Knabbereien dann am Baum befestigt werden konnten. Mein Grosser hat sich die ganze Zeit gefragt, wie es wohl wäre, wenn er sich zu seinem Geburtstag einen Kinder-Naschbaum für sich und seine Freunde wünschen würde. Und die Erdnüsse, die wir eigentlich für die Vögel und die Eichhörnchen besorgt hatten? Tja, die sind beim emsigen Vorbereiten der Vogel-Leckereien allmählich in den Mäulern der fleissigen Helferlein verschwunden... Mein Grosser meinte darauf nur: es gibt ja noch Rosinen. 


Der Naschbaum ist eingerichtet... Alle Vögel sind schon da! 
Hilfreiche Informationen über das Füttern von Vögeln findet ihr hier:
- Landesbund für Vogelschutz in Bayern (www.lbv.de)
- Vogelwarte Sempach
- Naturschutzbund Österreich (https://naturschutzbund.at/artenschutz/articles/vogelfuetterung-im-winter-wintergaeste-am-futterhaeuschen.html)

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© lieblingsbande
Maira Gall