17. Januar 2017

EISBILDER // DIY

 
Während unserer Streifzüge durch den Garten und den Wald finden wir jedesmal allerlei Schätze. Normalerweise schmücken diese dann unseren Jahreszeitentisch, dienen als "Delikatessen" in der Kinderküche oder werden gleich an der Werkbank verarbeitet. Aber da bei uns gerade Eiszeit ist, haben wir die Kostbarkeiten heuer kurzerhand eingefroren.



Die Kinder und ich haben verschiedene Schüsselchen mit Wasser gefüllt und diese dann mit unseren gesammelten Naturmaterialien belegt. Ihr könnt Wurzeln, Stöcke, Zapfen, Blümchen, Blätter, Steine, Kastanien, Rinde und, und, und für eure Eisbilder benutzen.


Das Eisbilderlegen ist eine sinnliche Tätigkeit, die die Kinder freudig ausführen. Auch die ganz Kleinen.

Legt zum Schluss noch eine Schnur mit ins Wasser, dann kann man die Eisbilder später draussen aufhängen.
Dann die "Pflanzenbäder" für eine Nacht auf den Balkon stellen und am nächsten Morgen gleich aus dem Bett hüpfen und.... ohhh, wie zauberschön. Staunend, betastend und voller Freude! So einfach wird aus dem verschneiten Wintergarten ein zauberhafter Eispalast.
Uli von "the lowredeyes exp." hat ihren Garten übrigens mit einer Eisgirlande geschmückt. Wie die wunderschöne Girlande angefertigt wird, kannst du hier sehen.
Ich wünsche euch eisige Nächte, verschneite Wintertage, ein freudiges Herz und warme Gedanken.
Alles Liebe aus dem Schnee
Sandra


Verlinkt mit
lieben Dank

Kommentare

  1. Wow das sind ja tolle Eisbilder! Geniale Idee! Vllt. magst du sie auch in meiner neuen Linkparty unter https://lieblingstuecke.blogspot.de/ verlinken? Würde mich sehr freuen. Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi
      Vielen Dank für deine Nachricht. Ich verlinke sehr gerne! Bin gespannt.
      Bis bald.
      Alles Liebe aus Wien, Sandra

      Löschen

© lieblingsbande
Maira Gall