10. Mai 2018

EINATMEN - ABTAUCHEN // BLÜTENBAD DIY

Einatmen - Abtauchen
Früher, jahaha, da habe ich mir ab und zu ein Bad gegönnt. Im warmen, wohlriechenden Badewasser gelegen, gelesen, getrunken, meine Musik gehört, den Gedanken nachgehangen und entspannt. Heute gönne ich mir das nur noch sehr selten. Nämlich gerade kurz bevor ich voll schlapp mache, krieche ich niesend und hustend in die Wanne, in der stillen Hoffnung, so vielleicht doch noch der Bettruhe zu entfleuchen. Als liessen sich die Viren abwaschen. Oder aber, ich bade mit meinen zwei Kindern... Das ist natürlich lustig, aber was vollkommen anderes. Manch eine von euch kennt das vielleicht?
Nun habe ich vor ein paar Wochen einen Naturkosmetik-Kräuterworkshop bei Valerie von BlattundDorn besucht. Sie, eine wunderbare Kräuterpädagogin, hat uns genial einfache Rezepte für Kräutergeschenke vorgestellt. Selbstgemachte Naturkosmetik mag ich wirklich sehr, manchmal aber ist die Liste der Ingredienzen so lange, dass ich resigniere, noch bevor ich das ganze Rezept durchgelesen habe. Nicht so bei Valeries Rezepten. Wenige, aber äusserst feine Inhaltsstoffe, die ihr leicht selber in der Natur sammeln oder in der Kräuterdrogerie bekommen könnt. Eines dieser Rezepte ist das entspannende Blüten-Badesalz für erwachsene Menschen, was ich euch heute offerieren möchte (ist ja bald Muttertag).

Ihr braucht dazu:

- 5 EL grobes Salz (Himalajasalz oder Meersalz)
- 4 TL getrocknete Blüten aus dem Garten oder aus der Kräuterdrogerie/Apotheke. Wir benutzen Lavendel, Malve (die das Wasser pazifisch blau färbt!), Ringelblume und Rose
- 10 Tropfen ätherische Öle (Lavendel, Rosengeranie)
- eine Schüssel
- ein gut verschliessbares Glas

→ Falls ihr mit euren Kindern baden möchtet, lasst bitte die ätherischen Öle weg und nehmt nur das Salz und die Blüten!



Zubereitung:

- Mischt das Salz und die Blüten in einer Schüssel
- Gebt dann die 10 Tropfen der ätherischen Öle in das verschliessbare Glas und dreht dies ein paarmal, damit das Öl das ganze Glas benetzt. 
- Füllt dann die Salz-Blütenmischung dazu, verschliesst das Glas und dreht es ein paar mal hin und her.
Das Blütensalz ist ca. 6 Monate haltbar.

Anwendung:
Für eine Wanne braucht ihr ca. 3-5 EL Badesalz, das ihr dem einlaufenden Wasser beimengt. 
Das Salz ist auch als Fussbad geeignet.
Ihr mögt das Salz verschenken? Dann könnt ihr es mit einem hübschen, selbstgemachten Etikett versehen, den Glasdeckel verzieren, mit Stoff oder Papier überziehen, das Glas mit Schnur umwickeln oder mit getrockneten Blüten aufhübschen. Alles ist möglich... Übrigens kann man das Glas unbedingt auch schön machen, wenn man das Badesalz für sich selber herstellt!


Schon wenn man den Tiegel öffnet, umhüllt einen ein zauberhafter Duft. Das Salzbad macht grosse Freude und Lust, ganz bald mal wieder in eine Wanne voller Blüten zu steigen. Alleine, nur mir seinen Gedanken und der inneren Musik.

Ich wünsche euch viel Freude beim Mischen und Riechen, beim Einatmen und Abtauchen.
Habts fein und schön und wunderbar.
Eure Sandra

Übrigens:

Ihr habt keine Lust, nach dem Bad all die Blüten in der Wanne aufzusammeln? Gebt die gewünschte Menge Salz einfach in einem Organzasäckchen, einem verschliessbaren Stoffsäckchen oder in einer einsamen, verknoteten Kindersocke ins Wasser... 





verlinkt mit
vielen Dank

Kommentare

  1. Ich liebe selbstgemachtes Badesalz - nimm bloß keine Schafgarbe, die färbt die Wanne grün, Batik ist zwar (wieder) cool, aber eher nicht in der Wanne. Ach, ich bin immer noch ein wenig wehmütig, dass ich nicht bei dem Workshop dabei sein konnte. Valerie macht soooo coole Sachen. Aber irgendwann bestimmt - sonst buch ich sie für einen "Auslandsauftritt" ;-) Die Fotos sind total toll geworden. Ich wünsche dir am Sonntag einen wunderschönen Muttertag und vielleicht klappt es ja mit dem Bad UND dem Kuchen ;-) alles Liebe, Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uli, danke für den Tipp. Wanne in grün wollen wir nicht, aber wird vielleicht Stoff mit Schafgarbe schön???
      Ja, Valerie macht das super, aber ich bin mir ganz sicher, dass deine Workshops eben so fein sind. Gell, irgendwann treffen wir uns mal non-virtuell. Würde mich sehr freuen.
      Ich wünsche dir auch einen super schönen Muttertag. Und hey, Bad UND Kuchen... da dreh ich durch!
      Alles Liebe Sandra

      Löschen
  2. Liebe Uli,

    was für eine wunderschöne Geschenkidee. Ich war immer auf der Suche nach einem schönen Geschenk für unsere Yogalehrerin - jetzt hab ich sie gefunden :-) Vielen lieben Dank!

    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße
    Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebekka, das freut mich sehr. Ich bin sicher, dass sich die Yogalehrerin voll freuen wird.
      Alles Liebe und herzliche Grüsse
      Sandra

      Löschen

© lieblingsbande
Maira Gall